Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelBildungsforschung im Kontext gesellschaftlicher Praxis. Über (soziale) Bedingungen der Möglichkeit, Bildungspraxis durch Bildungsforschung zu beeinflussen
ParalleltitelEducational research in the context of social practice. On the (social) conditions for the possibility of influencing the educational practice through educational research
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 61 (2015) 3, S. 390-409
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsforschung; Bildungspolitik; Lehrer; Lehrerausbildung; Erkenntnis; Qualifikation; Einflussfaktor; Praxis; Qualität; Theorie; Umsetzung; Zuständigkeit; Forscher
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Nach einer Rekapitulation des traditionsreichen Theorie-Praxis- Verhältnisses stehen bisher vernachlässigte Bedingungen der Möglichkeit im Zentrum dieser Abhandlung, Bildungspraxis durch bildungswissenschaftliche Forschungsergebnisse zu verbessern. Dabei ist die Tatsache wichtig, dass nicht die Autoren, sondern die Adressaten bildungswissenschaftlicher Forschungsergebnisse darüber entscheiden (müssen), ob und wie sie heterogene Qualitätsvorstellungen unterschiedlich urteilender Forscher für ihre Praxis nutzen. Praxis und Politik können - so die These - vor allem dann qualifiziert verändert werden, wenn die durch unterschiedliche Kompetenzen fundierte Differenz zwischen wissenschaftlichen und praktischen Zuständigkeiten respektiert wird. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Following the recapitulation of the tradition-steeped relationship between theory and practice, the contribution focuses on the as yet neglected conditions for the possibility of improving the educational practice through educational-scientific research results. In this context, it is of utmost importance that it is not the authors, but rather the addressees of educational-scientific research results who (must) decide whether and how they are going to put to use in practice heterogeneous quality concepts of researchers differing in their assessments. Practice and policies may - thus the thesis - be changed in a qualified way if the difference between scientific and practical responsibilities grounded on different competences is respected. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2015
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am12.03.2018
Empfohlene ZitierungHeid, Helmut: Bildungsforschung im Kontext gesellschaftlicher Praxis. Über (soziale) Bedingungen der Möglichkeit, Bildungspraxis durch Bildungsforschung zu beeinflussen - In: Zeitschrift für Pädagogik 61 (2015) 3, S. 390-409 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-153694
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)