Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelUnterricht wissensbasiert beobachten. Unterschiede und erklärende Faktoren bei Referendaren zum Berufseinstieg
ParalleltitelKnowledge-based classroom observation. Differences between trainee teachers at the start of their professional careerand explanatory factors
Autoren ; ;
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 61 (2015) 3, S. 345-360
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Kompetenz; Wissen; Empirische Untersuchung; Unterrichtsbeobachtung; Kompetenzerwerb; Wahrnehmung; Übergang; Lehrerausbildung; Referendar; Studienabschluss; Referendariat; Berufsanfänger; Deutschland; Nordrhein-Westfalen
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Professionelle Unterrichtswahrnehmung als anwendungsbezogener Aspekt professioneller Lehrerkompetenz ist in den letzten Jahren zu einem etablierten Indikator geworden, um den Aufbau von theorie-praxisintegrierten Wissensbeständen bei Studierenden zu beschreiben. Mit Blick darauf, den Kompetenzaufbau zukünftiger Lehrpersonen in Deutschland phasenübergreifend zu betrachten, steht die Untersuchung am Ende der zweiten Phase der Lehrerausbildung noch aus. In diesem Beitrag wird im Kontext des BilWiss-Projekts bei N = 173 Referendaren untersucht, wie ihre Professionelle Unterrichtswahrnehmung ausgeprägt ist und welche Faktoren Unterschiede erklären können. Es wurde eine erweiterte Version des Observer-Tools eingesetzt, die es erlaubt, eine breite Wissensbasis bei Studierenden und Referendaren zu erfassen. Die Ergebnisse zeigen bei Referendaren stark variierende Fähigkeiten in der Professionellen Unterrichtswahrnehmung, wobei höhere Fähigkeiten mit einem höheren Interesse an dem Thema Lehren und Lernen sowie einer positiveren Einschätzung der Kommunikation unter den Kollegen an der Ausbildungsschule einhergehen. Keine Zusammenhänge weisen die Einschätzung der Unterstützung durch den Seminarleiter sowie das Teilen von Erfahrungen im Seminar auf. Die Ergebnisse tragen zur kritischen Diskussion über die Abstimmung zwischen der Wissensvermittlung im Studium und im Referendariat bei und verdeutlichen das Potenzial, günstige und ungünstige Entwicklungsprofile bei Anwärtern zu identifizieren. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):In recent years, Professional Vision as an application-oriented aspect of professional teacher competence has become an established indicator for the description of theory-practice-integrated knowledge acquisition among students in university-based teacher education programs. With a view to studying the acquisition of competences among future teachers in Germany across all phases, there is still need for an investigation of the end of the second phase of teacher training. In this study the authors examine, within the context of the "BilWiss"-project (Educational Scientific Knowledge and the Acquisition of Professional Competences in Teacher Education), the Professional Vision of N = 173 trainee teachers and investigate which factors might explain apparent differences. An enhanced version of the Observer Tool was used which allows surveying a broad knowledge basis among students and trainee teachers. Results show that skills regarding Professional Vision vary strongly among trainee teachers. Thus, teacher candidates with a strong interest in teaching and learning also show greater skills in Professional Vision, and a positive perception of the communication culture at the internship school furthermore enhances their abilities. On the other hand, no correlation can be shown between these skills and perceived support given by the instructors in the seminars or the possibility to share experiences with other seminar participants. The findings contribute to a critical discussion of the coordination between knowledge transfer in university courses and during internship. In addition, they reveal the potential inherent in identifying favorable and unfavorable development profiles among prospective teachers. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2015
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am12.03.2018
Empfohlene ZitierungStürmer, Kathleen; Seidel, Tina; Kunina-Habenicht, Olga: Unterricht wissensbasiert beobachten. Unterschiede und erklärende Faktoren bei Referendaren zum Berufseinstieg - In: Zeitschrift für Pädagogik 61 (2015) 3, S. 345-360 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-153668
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)