Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:  
OriginaltitelWie kann der Lactosegehalt von Milchprodukten im Schulexperiment sichtbar gemacht werden? Die Wiederentdeckung der Wöhlk-Reaktion für den Chemieunterricht
ParalleltitelWoehlk-test on lactose – A school lesson on how to make lactose visible in dairy products
Autoren ;
OriginalveröffentlichungChemie konkret - ChemKon 23 (2016) 2, S. 90-92
Dokument (formal überarbeitete Version)
Schlagwörter (Deutsch)Lactose; Chemieunterricht; Milcherzeugnis; Experiment; Experimentelle Chemie; Alltagsbezug
TeildisziplinSchulpädagogik
Fachdidaktik/mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0944-5846
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Viele Menschen vermeiden Milchprodukte, weil sie Lactose schlecht vertragen. Mit einer historischen Nachweisreaktion aus dem Jahr 1904 kann in einem einfachen und schön anzusehenden Schulexperiment sichtbar gemacht werden, welche Milchprodukte viel, wenig oder gar keine Lactose enthalten. (Orig.)
Abstract (Englisch):Many people avoid dairy products because they poorly tolerated lactose. With a historical reaction from 1904 the lactose content of dairy products can be simply visualized. (Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.07.2017
Empfohlene ZitierungRuppersberg, Klaus; Hain, Julia: Wie kann der Lactosegehalt von Milchprodukten im Schulexperiment sichtbar gemacht werden? Die Wiederentdeckung der Wöhlk-Reaktion für den Chemieunterricht - In: Chemie konkret - ChemKon 23 (2016) 2, S. 90-92 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-145962
Dateien exportieren