Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelAnsatzpunkte für eine informatorische Grundbildung. Zur Ausgangslage bei Jugendlichen in der achten Klasse
Autoren ;
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 35 (1989) 2, S. 219-240
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Schule; Sekundarstufe I; Lerninhalt; Curriculum; Informationstechnik; Konzeption
TeildisziplinBildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):#deutsch#Forschungsmethode: empirisch, Befragung. "Bildungspolitischer Bezugspunkt des Artikels ist die Rahmenvereinbarung der Bund-Laender-Kommission fuer Bildungsplanung und Forschungsfoerderung (BLK) von 1984. Danach sollen alle Jugendliche in der Sekundarstufe I grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten in den neuen Informationstechniken, speziell im Umgang mit dem Computer, erwerben. Anhand einer Befragung von 2645 Schuelerinnen und Schuelern achter Klassen aller weiterfuehrenden Schularten werden Begruendungen und Ansatzpunkte fuer eine informationstechnische Schulbildung herausgearbeitet. Es wird untersucht, welche praktischen Computererfahrungen die Jugendlichen in ihrer Freizeit bereits gemacht haben, was sie zu dieser Technik in der Schule lernen moechten und wie die Lernbereitschaft mit beruflichen Orientierungen zusammenhaengt." (Autorenreferat).
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1989
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am18.07.2017
Empfohlene ZitierungFauser, Richard; Schreiber, Norbert: Ansatzpunkte für eine informatorische Grundbildung. Zur Ausgangslage bei Jugendlichen in der achten Klasse - In: Zeitschrift für Pädagogik 35 (1989) 2, S. 219-240 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-145119
Dateien exportieren