Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelLehrerkooperation als Community of Practice - zur Bedeutung kollektiv-impliziter Wissensbestände für eine kooperationsbedingte Kompetenzentwicklung
ParalleltitelTeacher collaboration as community of practice – the impact of collective-implicit knowledge on cooperation-based competence development
Autoren ;
OriginalveröffentlichungJournal for educational research online 8 (2016) 3, S. 207-230
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrer; Kooperation; Pädagogisches Handeln; Handlungskompetenz; Kompetenzentwicklung; Lerngemeinschaft; Kollektives Wissen; Grundschule; Unterrichtsmaterial; Dokumentarische Methode; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1866-6671
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Erwartungshaltung gegenüber positiven Wirkungen von Lehrerkooperation ist hoch, allerdings sind die empirischen Belege für ihre Wirkungsmächtigkeit im Hinblick auf Lehrerkompetenz und Schülerleistung kaum belastbar. Der vorliegende Beitrag thematisiert den Zusammenhang von Handlungskompetenz und Lehrerkooperation unter dem Einbezug von kollektiv-impliziten Wissensbeständen, die vor allem im deutschsprachigen Raum bisher vernachlässigt wurden. Auf Basis der theoretischen Kontrastierung des Konzepts der Professionellen Lerngemeinschaften und der Community of Practice werden die Grenzen des ersten und die Bedeutung des letzteren Ansatzes für Lehrerkooperationsforschung und -praxis aufgezeigt. Der damit verbundene rekonstruktive forschungsmethodische Zugang wird angewendet, um community-spezifische Orientierungen von Lehrkräften als Teil von Handlungskompetenzen herauszuarbeiten. Der community-spezifische Umgang mit Problemen zeigt, wie bedeutsam kollektiv-implizite Wissensbestände für die Handlungskompetenz von Lehrkräften sind. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Expectations on positive effects of teacher collaboration on teachers’ competence and pupils’ performance are huge, although empirical evidence is hardly reliable. This contribution thematizes the relation of action competence and teacher collaboration by focusing on social-implicit knowledge, which is neglected especially in German research. Based on a theoretical contrast of the concepts of professional learning community and community of practice we illustrate the limitations of the former and the importance of the latter for research on teacher collaboration. The related reconstructive methodological approach is used for reconstruction of community-based orientations as part of teachers’ action competence. The community-dependent way of dealing with problems shows the importance of collective-implicit knowledge for action competence. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftJournal for educational research online Jahr: 2016
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am17.02.2017
Empfohlene ZitierungBloh, Thiemo; Bloh, Bea: Lehrerkooperation als Community of Practice - zur Bedeutung kollektiv-impliziter Wissensbestände für eine kooperationsbedingte Kompetenzentwicklung - In: Journal for educational research online 8 (2016) 3, S. 207-230 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-128332
Dateien exportieren