Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelEine Theorie der Hausaufgaben? Defizite eines Selbstverständnisses in der Ausbildung und Ausübung des Lehrerberufes und Prämissen einer theoretischen Implementierung in die Unterrichtsdidaktik
Autor
OriginalveröffentlichungPädagogische Rundschau 65 (2011) 1, S. 75-93
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Empirische Untersuchung; Lehrerausbildung; Didaktik; Curriculum; Hausaufgabe; Rechtsgrundlage; Vorbereitungsdienst; Theorie; Forschungsprojekt; Deutschland
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0030-9273
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Grundlage der Ausführungen ist das Drittmittelprojekt "Sinnvolles Erteilen, selbstgesteuertes Anfertigen und konstruktives Begleiten von Hausaufgabe in der Offenen Ganztagsgrundschule", an das sich weitere Untersuchungen zur HOfGans-Studie (Hausaufgaben in der Offenen Ganztagsschule) angeschlossen haben. ... Die Ausgangsfragen der folgenden Überlegungen sind: Inwieweit stellt das Thema Hausaufgaben ein Element der Ausbildung von Lehrern dar? Bildet das Thema Hausaufgaben einen festen Bestandteil des schulischen Erziehungs- und Bildungsauftrags? Ist das Thema Hausaufgaben in der Allgemeinen Unterrichtsdidaktik präsent? Welche grundlegenden Aspekte sind für eine didaktische Theoriebildung bezogen auf Hausaufgaben, die eine konstruktive Grundlage des Lehrerhandelns beschreibt, unentbehrlich? (DIPF/Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am14.02.2017
Empfohlene ZitierungStandop, Jutta: Eine Theorie der Hausaufgaben? Defizite eines Selbstverständnisses in der Ausbildung und Ausübung des Lehrerberufes und Prämissen einer theoretischen Implementierung in die Unterrichtsdidaktik - In: Pädagogische Rundschau 65 (2011) 1, S. 75-93 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-128139
Dateien exportieren