Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Wirkung von Lehrerfortbildungen auf die Expertise von Lehrkräften zu formativem Assessment im kompetenzorientierten Mathematikunterricht.
Autoren: ; ;
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie 47 (2015) 2, S. 110-122
Dokument:
(formal und inhaltlich überarbeitete Version)
Lizenz des Dokumentes: Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch): Berufliche Kompetenz; Deutschland; Empirische Untersuchung; Fachdidaktik; Fachwissen; Kompetenz; Lehr-Lern-Prozess; Lehrer; Lehrerfortbildung; Mathematikunterricht; Quantitative Forschung; Vergleichsuntersuchung; Wirkung; Wirkungsforschung; Wissen
Pädagogische Teildisziplin: Empirische Bildungsforschung; Fachdidaktik/mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Die Expertise von Lehrkräften wird im Kontext einer Auseinandersetzung mit Bedingungsfaktoren des Lehrens und Lernens als ein entscheidendes Moment erfolgreicher Lehr-Lern-Prozesse angesehen. Insbesondere Fachwissen, fachdidaktisches Wissen sowie allgemein-pädagogisches Wissen werden dabei als zentrale Facetten von Lehrerexpertise verstanden. Weitestgehend unklar ist jedoch, wie sich Expertise von Lehrkräften (weiter)entwickelt bzw. inwieweit diese im Kontext von Lehrerfortbildungen gezielt aufgebaut werden kann. Im Rahmen des Forschungsprojekts Co2CA sind Lehrerfortbildungen zu ausgewählten pädagogischen und didaktischen Themenschwerpunkten wissenschaftlich begleitet und mittels fortbildungssensitiver Expertisetests evaluiert worden. Innerhalb zweier nach Interesse gebildeter Untersuchungsbedingungen haben 30 Lehrkräfte an Fortbildungen zu formativem Assessment im kompetenzorientierten Mathematikunterricht (Untersuchungsbedingung A), 37 Lehrkräfte an Fortbildungen zu allgemein-didaktischen Fragen eines kompetenzorientierten Mathematikunterrichts (Untersuchungsbedingung B) teilgenommen. Quantitative Auswertungen des Expertisetests belegen die Wirksamkeit der Fortbildungen: Unter Kontrolle allgemein-fachdidaktischer Expertise verfügen Lehrkräfte aus Untersuchungsbedingung A am Ende der Fortbildungen über ein signifikant höheres Wissen zu formativem Assessment im kompetenzorientierten Mathematikunterricht als Lehrkräfte aus Untersuchungsbedingung B.
Abstract (Englisch): Teachers’ expertise, that is teachers’ content knowledge, pedagogical content knowledge and general pedagogical knowledge, is crucial when considering the determinants influencing teaching and learning. Nevertheless, it is unclear how teachers’ expertise develops or whether teachers’ expertise can be build up within teacher trainings. Within the research project "Co2CA," teacher trainings concentrating on selected pedagogical and didactical ideas of teaching mathematics were conducted and evaluated using tests senstitive to the content of the teacher trainings. Assigned by interest, 30 teachers participated in teacher trainings discussing formative assessment of teaching competency-oriendet mathematics (Experimental Group A); 37 teachers participated in teacher trainings focusing on general questions about competency-oriented mathematics (Experimental Group B). Quantitative analyses of the expertise tests prove the effectiveness of the teacher trainings: Controlling for general pedagogical content knowledge, at the end of the training, teachers of Group A score significantly higher than teachers of Group B on the expertise test on formative assessment of teaching competency-oriented mathematics.
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 04.08.2017
Empfohlene Zitierung: Besser, Michael; Leiss, Dominik; Klieme, Eckhard: Wirkung von Lehrerfortbildungen auf die Expertise von Lehrkräften zu formativem Assessment im kompetenzorientierten Mathematikunterricht. - In: Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie 47 (2015) 2, S. 110-122 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-127298