Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelKasuistik – ein Fall für angehende und praktizierende Lehrpersonen
ParalleltitelCasuistry – A Case for Prospective and Practising Teachers
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 32 (2014) 1, S. 6-20
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Kasuistik; Lehrerbildung; Fallmethode; Lehr-Lern-Forschung; Lehrerausbildung
TeildisziplinSchulpädagogik
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353x; 2296-9632
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Fallbasiertes Lehren und Lernen ist zu einem anerkannten methodisch-didaktischen Bestandteil der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen geworden. Vor dem Hintergrund unterschiedlicher Lehrpersonenausbildungssysteme geht der Beitrag von einem breit gefassten Verständnis von Fallarbeit bzw. Kasuistik aus und gibt einen Überblick über methodisch-didaktische Ansätze, die aufzeigen, wie angehende und praktizierende Lehrpersonen mit Fällen der unterschiedlichsten Art arbeiten können. Dabei sind mehrere Varianten des Wechselspiels zwischen dem Besonderen des Einzelfalls und dem Allgemeinen, auf das in der Fallarbeit rekurriert wird, zu berücksichtigen. Generelles Ziel der Fallarbeit ist letztlich die individuelle Erkenntnis- und Kompetenzentwicklung von Lernenden, Lehramtsstudierenden oder Referendarinnen und Referendaren, weshalb der Beitrag auch erkenntnis- und lerntheoretische Aspekte anspricht. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Case-based teaching and learning has become an acknowledged methodological and instructional part of teacher education programs. Against the background of different teacher training systems, this contribution aims to provide a broad understanding of casework/casuistry. It gives an overview of methodological and instructional approaches, and sets out how prospective and practising teachers can work with cases of various kinds. In doing so, several variants of the interplay between the specifics of the individual case and the general to which casework refers will be taken into consideration. The general aim of casework is ultimately to develop the individual knowledge and competence of learners, student teachers or teacher trainees. Therefore, this contribution also addresses cognitive and learning theory aspects. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2014
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am14.12.2016
Empfohlene ZitierungSteiner, Edmund: Kasuistik – ein Fall für angehende und praktizierende Lehrpersonen - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 32 (2014) 1, S. 6-20 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-126612
Dateien exportieren